42
44
45
46
47
51
52
54
55
62
63
64
56
58
59
67
68
69
76
75
73
74
71
93
95
100
98
72
85
86

Aschaffenburg 18.-20.08.2006

 

Gestern sind wir vom Mini-Treffen des "Sprengdienst" Aschaffenburg zurückgekommen! Dabei waren Stephan, Frank mit Kumpel Michael, Daniela, klein Luca, Uwe und ich. Frank, Michael und Stephan sind bereits Freitag aufgebrochen und haben schon mal etwas vorgefeiert!!!

Der Rest hat sich Samstagmorgen gegen 8:30 Uhr auf Achse gemacht, kurze Ehrenrunde rum um Frankfurt und schon waren wir gegen 10:30 angekommen. Bei der Anfahrt auf das Gelände konnte man schon gut sehen das mächtig was los war! Eintrittsgebühr betrug 1.- Euro pro Mini und Person.
Die "Vorhut" hatten wir schnell entdeckt, das Lager wurde auf einer vom Veranstalter extra angemieteten Wiese direkt neben dem Eingang aufgeschlagen. Kurz die Jungs begrüßt, wobei wir feststellten das es Stephan extrem "gut ging" und ein leichter Hauch von Asbach Uralt aus seinem Zelt wehte...

Haben uns dann häuslich eingerichtet und die Zelte aufgebaut, dabei wurde unser neues Banner der Mini IG das erste Mal auf gehangen! Unsere Nachbarschaft bestand aus dem Mini Club Zwickau, einer Truppe von 5-6 Minis aus Belgien und den "Matchbox Testfahrern" aus Koblenz.
Frank und Michael brauchten noch Luftmatratzen und Gas für den Campingkocher also sind wir schnell mal nach Alzenau gecruised, hab bei der Gelegenheit gleich mal getankt und ein Glas für Bierfass am Abend beschaft! Unterwegs sah man auch schon viele Minis die auf Orientierungsfahrt waren.

Wieder zurück stellten wir fest dass sich 4-5 New Minis gegenüber von uns platzierten! Letztes Jahr durften die das noch net, so weit ist es schon gekommen mit dem Werte verfall in unserer Gesellschaft...

Naja, die große Ausfahrt sollte bald stattfinden also ging es los zur Aufstellung. Nach kurze Wartezeit ging es auch schon los, oder auch net, ganze Kolonne zweimal mitten im Ort drehen bitte! Dann warten an einem Hügel, überholt von einer Menge Fremdfabrikate. Als es weiter ging waren wir eine Gruppe von ca. 20 Minis und auf einer Strecke von 15 Km sah man keinen weiteren, leider! Nach kurzer Absprache sind wir dann einfach wieder zurück dem Veranstaltungsort.
Dort sahen wir dann es auch anderen so ging und die ganze Truppe wohl unterwegs in 3-4 Grüppchen aufgeteilt wurde!
Schade, aber nächstes Jahr klappt’s bestimmt wieder besser...

Am Zeltplatz stellten wir dann auch erste Lebenszeichen von Stephan fest bevor Uwe und ich einen Streifzug übers Gelände machten. Es war echt mächtig was los, viele Wohnwagengespanne, den Suzuki Gelände-Mini, einige Mokes, Clubman Kombis, Flitzer und ganz normale!
Ich hab dann erst mal die kulinarischen Köstlichkeiten in Form von Steak mit Pommes rot-weiß und einem schönen Weizenbier erkundet.
Frank begann dann den Tombola-Krieg den ich mit 12 Gewinnen aus 25 Losen souverän gewonnen habe...
Gegen 18 Uhr haben wir uns dann dem Hütt Fäßchen von Frank zugetan dies müsste wir dann gegen acht in der Halle des Veranstalters fortsetzen weil ein kleines Gewitter hereinbrach. Dort schauten wir den diversen Pokalverleihungen und der Vergabe der Hauptgewinne zu. Laut Veranstalter hatten sich 195 Minis über die beiden Tage dort eingefunden und 270 Leute besuchten die Veranstaltung, SUPER!! Bei Klopfern, Bier, Asbach und Jackie-Cola ging der Abend für einige von uns bis 2 Uhr Nachts.

Nach einer kurzen Nacht und einem kräftigen Frühstück machten wir uns ans Sachen packen, wobei Frank eindeutig mehr Platz in seinem Mini brauch (Familie Ümet hat weniger Gepäck wenn’s mit dem 2er Golf nach Istanbul geht...)
Zusammen traten wir dann den Heimweg auf der Autobahn an, wobei wir einen abgerauchten Käfer am Standstreifen sahen, einige Schnarch Nasen vor uns hatten und wir sogar von Urlaubern auf Video aufgenommen wurden!

Alles in allem war es doch wieder sehr schön, und ich freu mich schon auf nächstes Jahr, dann geht´s bestimmt wieder hin!